Erbschafts- und Schenkungssteuer

  • Wegfall der Erbschafts- und Schenkungssteuer ab 01.08.2008
  • Bestimmte Meldepflichten bei Schenkungen mit Sanktionen bei Verletzung dieser Pflichten
  • Ausnahmen z.B.
  • Bis € 50.000,00 bei Angehörigen (sehr weiter Begriff, auch Lebensgefährten, ...) pro 12 Monate
  • Bis € 15.000,00 bei anderen Personen pro 5 Jahre
  • Erbschaften, Grundstücke -> Grunderwerbsteuergesetz (ab 01.08.2008 auch für Übergang von Todes wegen, Schenkungen)
  • Wer ist meldepflichtig
  • Erwerber, Geschenkgeber, Notar, Rechtsanwalt
  • Meldefrist innerhalb drei Monate
  • Sanktionen
  • Beweislastumkehr z.B. bei Betriebsprüfungen
  • Geldstrafe bis 10 % des Geschenkes bei Vorsatz
  • Selbstanzeige nur innerhalb eines Jahres ab Ende des Meldepflicht
  • Grunderwerbssteuer für unentgeltliche Übertragung von Liegenschaften
  • Steuer vom 3-fachen Einheitswert bzw. der Gegenleistung, wenn diese höher ist
  • Steuersatz 3,5 % bzw. 2 % bei Ehegatten, Eltern, Kindern, Enkel, Stief-, Adoptiv- oder Schwiegerkindern
  • Befreiung neu für
  • Betriebsübergaben bis € 365.000,00, wenn Gegenleistung unter dem 3-fachen Einheitswert
  • Grundstücksschenkungen zwischen Ehegatten bis 150 m² zur gleichteiligen Anschaffung der gemeinsamen Wohnung